Das große Warum?

Warum ein Blog zu Hühnern? Eine gute Frage. Weiß ich eigentlich selbst nicht so genau. Unsere Erfahrung auf der Suche nach Informationen zum Thema „Hühnerhaltung im Garten“ war jedenfalls nicht besonders gut. Vielfach landet man bei Werbeseiten, Tierfutter, Schlachtereien oder Hobby-Züchtern, die alles seeehr ernst nehmen. Wir haben auch Bücher gelesen, so wie es sich für Bildungsbürger gehört. Aber keinen VHS-Kurs besucht! Wir haben daher beschlossen (Also meine Frau hatte die Idee) unsere Erfahrungen aufzuschreiben und anderen zugänglich zu machen. Wer, welche Erfahrungen dann teilen, nutzen oder verwerfen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Jeder ist für seinen Lernerfolg selbst verantwortlich 😉

Wer sind wir eigentlich?

Die Frage stellen wir uns gelegentlich auch mal. Wir sind:  Uli, in der Großstadt Köln geboren und aufgewachsen und daher absoluter Hühnerzucht-Legastheniker. Ich weiß, wohin welche U-Bahn fährt und ich kann hervorragend Fahrkartenautomaten bedienen. Erst als wir nach Bislich (bei Wesel, Niederrhein, schönstes Dorf am Niederrhein im Umkreis von 5 km, www.bislich.de)   aufs Land gezogen sind habe ich gelernt, dass Kuh nicht gleich Kuh ist. Da gibt es auch noch Rinder, Bullen, Ochsen und sowas alles. Uschi, im Westerwald geboren und einen großen Teil von Kindheit und Jugend auf einem Bauernhof verbracht. Also eher Tier- und Pflanzenexpertin.  U-Bahnfahren geht dann halt so. Unsere erwachsenen Söhne, die noch (zeitweise) zu Hause wohnen: Jan und Tim. Tim macht neben mir einige der schönen Fotos unserer Hühner, dafür hat Jan den Hühnerstall professionell elektrifiziert. Aber davon später mehr.

Und warum jetzt Hühner?

Tja. Ich wollte eigentlich schon länger Hühner haben. Wegen der Eier natürlich. Ich bin leidenschaftlicher Frühstückseierliebhaber. Und ich esse für mein Leben gerne Hühnersuppe. Und irgendwann stellte sich aufgrund eines Hochwasserschadens die Frage nach einem Gartenumbau. Wir sind 1997 hier ins Dorf gezogen, sind also Neubürger. Aber nachdem wir hier 20 Jahre leben, war eine Gartenumgestaltung sowieso angesagt. Wir gehen gerne in fremde Gärten (also nur wenn es erlaubt ist) und schauen uns schöne und weniger schöne Gärten an. Da wir ab und zu nach England  fahren, hat das irgendwie abgefärbt mit dem gärtnern.  Die Engländer sagen ja: Gardening. Klingt noch schöner als gärtnern. Und wenn man den Garten sowieso umbaut und dann noch Platz für ein paar Hühner da ist….

Was die Leser sonst noch wissen sollten:

Ich bin Hühner-Anfänger habe keine jahrzehntelange Erfahrung. Noch nicht. Und ich bin Blogger-Anfänger. Anfänger-Fehler bitte ich daher zu entschuldigen. Für die nächsten Jahre. Ich nenne hier auch Geschäfte und Firmen. Bekomme ich aber nix für. (Jedenfalls noch nicht 😉  ). Wer mir schreiben will, kann das gerne tun. Über Feedback freue ich mich. Wirklich!

Für die Fotos gelten natürlich die Urheberrechte. Manchmal sind auch Handyfotos dabei. Die Qualität bitte ich vorab zu entschuldigen. Aber manchmal passiert spontan was und man greift schnell zum Handy.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s