Warum ist Eierlegen eigentlich so laut? oder: Eierlegen macht stolz!

Oh ja. Die Eierproduktion läuft. Mittlerweile. Holly, Polly und Molly haben natürlich nicht gleichzeitig angefangen Eier zu legen. Aber als das erste Huhn anfing, haben die anderen sich schnell beeilt, ebenfalls Eier zu legen. Bis auf kleine Ausfälle haben sie dann regelmäßig jeden Tag ein Ei (Nein, nicht sonntags auch mal zwei!) gelegt.

Was wir nicht wussten: Manche Hühner freuen sich derart darüber, dass sie nach dem Legen in Freudenschreie ausbrechen, dem sogenannten „Legegackern“. Für uns hörte sich das eher nach „Alarm – 15 Marder im Stall“ oder „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ an, so dass wir eilig zum Stall liefen und nach kurzer Zeit gelernt hatten, dass Eierlegen stolz machen kann.

Übrigens: Hühner machen viele verschiedene Geräusche. Bereits in den 50er Jahren zeichneten Nicholas und Elsie Collias  von der University of California in Los Angeles die unterschiedlichen Rufe der Hühner auf und entdeckten ein Repertoire von 24 Lauten. Die haben wir noch nicht alle gehört, aber wir stellen ebenfalls fest, dass die Hühner miteinander kommunizieren und dafür verschiedene Laute benutzen. Aber das ist eine andere Geschichte…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s